Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

Schober 1.328m

Der Schober ist einer der Hausberge der Salzburger und eine eher kleine Wandertour und keine Herausforderung für jene die große Gipfel bezwingen möchten. Durch seine Lage zwischen den Seen bietet der Schober allerdings einen unvergesslichen Blick und das macht diesen Berg auch spannend.

Die Anreise kann über Hof bei Salzburg oder Thalgau erfolgen, am einfachsten man folgt der Beschilderung zur Ruine Wartenfels. Am Fuße gibt es eine Vielzahl an Parkplätzen, die allerdings an den typischen Tagen auch schnell voll sein können.

 

Vom Parkplatz aus erreicht man in ca. 10min. die Ruine Wartenfels, es lohnt sich den kleinen Umweg zu machen und einmal auf den Turm zu steigen und die schöne Aussicht zu genießen. Weiter geht es über einen gut markierten Weg hinauf über felsiges Gelände. Im oberen Drittel sind 3 Stellen mit einem Drahtseil gesichtert, hier ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefordert, all diese Stellen sind allerdings leicht zu bewältigen.

Je nachdem wie fit man ist, erreicht man ca. nach 30 - 50min. den Gipfel. Der bereits erwähnte Blick entschädigt für den Aufstieg. Vom Gipfel des Schobers sieht man den Wolfgangsee, den Attersee, den Mondsee, den Irrsee und den Wallersee. Darüber hinaus sieht man auch weitere tolle Gipfel in der Umgebung unter anderem die Drachenwand und den Schafberg. Ein paar Meter unterhalb des Gipfels befindet sich sogar eine Schutzhütte und weist auch den Weg zur Abstiegroute, sofern man auch den Frauenkopf beim Absteigen noch bezwingen möchte. 

 

Die schönsten Momente erlebt man am Schober frühmorgens oder bei Sonnenuntergang - dies ist zudem der schönste Weg einen Tag zu beginnen oder ausklingen zu lassen. 

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:

Shirts & Stuff-coole Sachen-T-Shirts-Kitestuff-Lifetravellerz-Kiteblog-Reiseblog
Als Angsthase in der Abenteuerregion Phyrn-Priel by Lifetravellerz

comments powered by Disqus