Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

Kitesurfspots an der Nordsee - Kitesurfen in Deutschlands Norden

Die Nordsee wird zum Atlantischen Ozean gezählt und ist die Heimat von endlos langen Stränden, dem Wattenmeer, Schlick und Deichen. 

 

Neben der wunderschönen Natur lockt die Nordsee auch unzählige Kitesurfer regelmäßig an die windige Küste. Und obwohl wir ständig reisen und immer wieder auf der Suche nach neuen Kitesurfspots sind, haben wir es bisher noch nie an die deutsche Nordsee geschafft.

Von Kitesurf Freunden haben wir ständig gehört wie toll es nicht sei: die breiten Strände, der starke Wind und die tollen Flachwasser Reviere, die zudem noch stehtief sind.

 

Einzig die Lufttemperatur ist es, die uns im Frühjahr oder im Herbst lieber in den Süden nach Italien oder Spanien fahren lässt. Aber im Vergleich zur Ostsee sind die Wassertemperaturen an der Nordsee im Frühling schon beinahe angenehm.

Kitespot Sankt Peter-Ording Hauptstrand

Der Hauptstrand in Sankt Peter Ording ist riesig groß und bietet nicht nur Kitesurfern enorm viel Platz, sondern darüber hinaus auch Kitebuggy Fahrern. Eine weitere Besonderheit am Strand von Sankt Peter-Ording ist, dass man diesen mit einer gültigen Gästekarte und einer Eintrittskarte auch mit dem Auto befahren darf. Von dieser Besonderheit haben uns bereits viele Freunde erzählt und doch war es ein besonderes Gefühl mit unserem VW Bus Luigi tatsächlich am Strand rumzudüsen. Wie es leider in Deutschland üblich ist, gibt es hierzu mehr Vorschriften als man in kurzer Zeit durchlesen kann. 

Mit dem VW Bus auf den Strand von Sankt Peter-Ording

In Kürze resümiert darf man am Hauptstrand lediglich Schrittgeschwindigkeit fahren und darf nur an den dafür vorgesehenen Plätzen parken. Wagenburgen sind nicht erlaubt und wer sich nun auf darauf freut dort mit dem VW Bus zu campieren, dem müssen wir leider die Freude nehmen. Denn auch das ist aufgrund von Springfluten, welche recht schnell den Strand komplett unter Wasser setzen können, verboten. Ich kann diese Vorschrift auch nachvollziehen. Sollte man sich dennoch dazu hinreissen lassen in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 07.00 Uhr am Strand mit dem Fahrzeug zu stehen, dann kostet dies die beim ersten Mal € 35,-, das zweite Mal wird dann schon empfindlich teurer und wird mit einem Bußgeld von etwa € 80,- geahndet. Keinen Müll zu hinterlassen versteht sich natürlich von selbst!

Restaurants/Bars am Hauptstrand von Sankt Peter-Ording

Es gibt verschiedene Bars und Restaurants direkt am Strand oder sogar über dem Wasser - je nach Gezeiten. Ebenso findet man direkt an der Kitestation eine Bar mit Snacks und natürlich auch Toiletten.

Kitespot Bedingungen am Hauptstrand in Sankt Peter-Ording

Am Hauptstrand können Winde von Nord bis Süd gekitet werden wobei NW und Süd die Hauptwindrichtungen sind. Westwind kommt am Hauptstrand onshore/auflandig an und sorgt damit schnell für regen Verkehr in Ufernähe. Durch die parallel zum Ufer verlaufenden Sandbänke kommen hier nur moderate Wellen an. Worauf man aber unbedingt beim Kitesurfen in Sankt Peter Ording achten sollte, ist die Strömung, diese ist hier Gezeitenabhängig, so zieht die Strömung bei ablaufenden Wasser nach Süden und umgekehrt bei auflaufenden Wasser. Dies kann dich je nachdem beim Höhelaufen unterstützen oder dich bei schwachen Winden enorm behindern, Höhe zu gewinnen.

 

Die Gezeitentabelle kannst du beim BSH oder auf Windfinder abrufen. 

 

Direkt am Hauptstrand findest du auch eine Kiteschule mit Testcenter, Verleihmöglichkeit und einer kleinen Bar mit Terrasse. Die Kiteschule hat für den Notfall auch einen Jetski parat und rettet damit auch Kitesurfer, die sich in Not befinden. Man sollte sich allerdings nicht darauf verlassen, da dies kein offizieller Service ist und maximal während der Öffnungszeiten gilt.

 

Bei Sideshore oder Sideonshore Bedingungen ist am Hauptstrand von Sankt Peter Ording jede Menge Platz zum Kitesurfen und das Stehrevier ist zudem riesig groß. Wie bereits erwähnt, sollte man genau auf die Strömung achten, ansonsten kann es schnell passieren, dass der Kite in einem der Pfahlbauten links oder rechts landet.

 

Björn von der Kiteschule am Haupstrand hat uns freundlicherweise die Kitespotbedingungen aus seiner Sicht im Video genau erläutert:

Kitespot Sankt Peter-Ording Südstrand

Der Kitespot Südstrand ist laut Aussagen von Lokals weniger bevölkert und an guten Tagen immer eine Alternative, wenn viele Kiter auf dem Wasser zu erwarten sind. Der Grund warum dieser Spot weniger bevölkert ist, liegt an dem Fußmarsch, den man in Kauf nehmen muss, wenn man hier Kitesurfen will. Hier ist es nicht möglich mit dem Fahrzeug direkt bis zum Strand zu fahren.

Restaurants/Bars am Südstrand von Sankt Peter-Ording

Direkt am Südstrand gibt es ebenfalls ein Restaurant mit Terrasse. Eine windgeschützte Terrasse lädt zu Pausen oder einem Imbiss nach oder während der Kitesession ein. Darüber hinaus befinden sich auch öffentliche Toiletten abseits des Restaurants.

Kitespot Bedingungen am Südstrand in Sankt Peter-Ording

Durch die vorgelagerten Sandbänke ist dies ein perfektes Flachwasser Revier, zudem ist das Revier innerhalb der Sandbänke meist stehtief. Die besten Bedingungen erwischt man bei West bis Nordwest Wind, dann kommt der Wind sideonshore/sideshore von rechts.

 

Leider hatten wir bei unserem letzten Besuch zu wenig Wind um hier Kitesurfen zu gehen um etwas genauer zu berichten. Dies werden wir bei unserem nächsten Besuch in Sankt Peter Ording aber bestimmt nach holen.

 

Eine Kitestation gibt es am Südstrand nicht.

 

Im Video weiter unten kannst du dir einen Überblick über die Kitespotverhältnisse am Südstrand von Sankt Peter Ording machen.

Unterkunft für Kitesurfer in Sankt Peter-Ording

Vor allem in den windreichen Monaten im Frühling oder Herbst kann es in der Nacht an der Nordsee recht kühl sein. Wir können das auch so bestätigen und waren froh, dass wir Anfang Mai im Strandgut Resort direkt an der Promenade untergebracht waren. Der direkte Zugang zur Dünentherme hat im Vorfeld sehr verlockend geklungen und das Schietwetter am Ankunftstag hat diesen Gedanken nur bekräftigt. Das angeschlossene Restaurant und die kurzen Wege zu den Kitespots haben den Aufenthalt für uns sehr angenehm werden lassen! Wenn du mehr über unsere Reise nach Sankt Peter Ording wissen willst, dann findest solltes du hier nachlesen.

Das könnte ebenfalls interessant sein für dich:

Kitespots ab München
Der Kapstadt Guide für Kitesurfer
Surfer VW Bus auf dem Weg zum Strand

comments powered by