Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

VW T5 Ausbau - Teil 13 - Die Möbelbauplanung

Camper Conversion, Möbelbau Planung im VW Bus

Die Möbel sind beim VW Bus Ausbau wohl das Herzstück des Projekts. Wenn die Möbel nicht passen, dann wird man sich später immer wieder ärgern und sich fragen, warum man dieses oder jenes nicht bedacht hat, wenn es doch so offensichtlich ist. Aus diesem Grund habe ich bei den Möbeln lange nachgedacht, oft umgeplant und Ideen verworfen, bis ich endlich mit mir selbst und meinen Vorstellungen auf einen grünen Zweig kam.

 

Doch wie beginnt man zu planen, wenn man noch nicht einmal weiß was alles möglich ist? Hierzu sei gesagt, im Grunde ist alles möglich und machbar, die Frage ist immer nur ob die Kosten im Verhältnis zum Zweck stehen, aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich für meinen Teil habe den Vorteil, dass ich bereits einmal einen VW T5 ausgebaut habe und daraus viel gelernt habe. Vor allem bei den Möbeln ist eine hervorragende Idee am Papier oft der totale Reinfall in der Umsetzung. Aus diesem Grund zahlt es sich aus, richtig detailliert zu planen und nichts übereilen.

Welche Möbel benötige ich im VW Bus?

Das sollte auch die erste Frage sein, die du dir und deinen Mitreisenden stellen solltest, um alle Bedürfnisse auf eine Liste zu setzen. Sobald alle Bedürfnisse auf einer Liste sind, sollte man nach Prioritäten gestaffelt überlegen, was man tatsächlich alles benötigt und vor allem auch was das Budget zulässt. 

 

 

Hier ist eine kurze Checkliste:

  • Stauraum für Sportausrüstung
  • Stauraum Klamotten
  • Stauraum Geschirr
  • Stauraum Sonstiges Equipment
  • Stauraum Strandtücher, Liegen
  • Stauraum für Schmutzwäsche
  • Stauraum Fahrzeugbedarf
  • Küche
  • fließend Wasser (Kanister)
  • Waschbecken
  • Herd (Gas)
  • Stauraum Lebensmittel
  • Stauraum Kleinbedarf
  • Elektroinstallation
  • zusätzliche Batterie
  • Beleuchtung
  • Steckdosen 12V + 220V
  • Dusche Wasserinstallation

Wie man schnell erkennt, dreht sich der gesamte Ausbau hauptsächlich um den Stauraum. Darum sollte man auch ganz genau überlegen, was man alles auf Reisen dabei haben möchte. Im Anschluss ordnet man wieder nach Prioritäten und streicht die überflüssigen Dinge. Wenn man dann eine ungefähre Vorstellung hat was alles mit muss und welche Ausstattung man im Bus haben möchte, dann kann man sich an die Planung der Möbel machen.

Soll ich ein fixes Bett in den VW Bus einbauen?

Das ist eine gute Frage, allerdings muss diese jeder für sich entscheiden und wie so oft lässt sich auch hier keine generelle Antwort finden. Wir für unseren Teil haben entschieden, dass wir ein fixes Bett einbauen wollen, damit wir den Bus abends oder vor der Abfahrt nicht umbauen müssen. Wir sind aber nur zu zweit und haben weder Kind noch Hund mit auf Tour. 

 

VORTEILE:

  • Der wohl größte Vorteil eines fixen Betts ist der riesige Stauraum darunter. Je nachdem wie hoch man das Bett einplant, lassen sich darunter eine Menge Spielsachen (Sportausrüstung) verstauen.
  • Ein weiterer Vorteil des fixen Bettes ist die durchgehende Matratze, hier nutzen wir eine ähnliche Matratze wie zuhause und der Schlafkomfort ist entsprechend gut.
  • Wie weiter oben schon genannt muss man mit einem fixen Bett im VW Bus nie umbauen und spart Zeit. 
  • Eigenbau Bett ist günstiger als eine variable Schlafbank.

 

NACHTEILE:

  • Sitzplätze sind begrenzt. Inkl. Doppeldrehsitzkonsole gibt es nur 3 Sitzplätze im Bus
  • Weniger Platz im Bus
  • Flexibilität leidet

Ich denke, bei dieser Entscheidung kommt es auch immer darauf an ob ich den VW Bus im Alltag als PKW nutze oder ob ich für den Alltag ein weiteres Auto zur Verfügung habe. Wir für unseren Teil haben den VW Bus als reines Campingfahrzeug, somit ist für uns die Flexibilität im Alltag nicht besonders wichtig und der Nutzen des zusätzlichen Stauraums überwiegt für uns.

Camper Conversion, Möbelbau Planung im VW Bus

Was muss immer dabei sein, wenn wir mit dem VW Bus verreisen?

Um einen besseren Eindruck zu bekommen was wir immer bei uns haben, wenn wir mit dem VW Bus unterwegs sind, liste ich hier einige Dinge auf. In der Regel bemerkt man erst nach den ersten 5 bis 10 Fahrte,n die vielen Kleinigkeiten die noch fehlen und zusätzlich noch gekauft werden und natürlich künftig auch noch mit dabei sein müssen.

Kitesurfausrüstung

Laufausrüstung

  • 3-4 Paare Laufschuhe
  • Laufhosen und Shirts
  • Laufrucksack für lange Strecken
  • Teleskopstöcke für Trails
  • Pulsuhr inkl. Equipement

SUP Ausrüstung


Multi Media Ausrüstung

  • DSLR Kamera
  • GoPro
  • GoPro Equipement
  • Gimbal
  • 2x Laptops
  • Festplatten + div. Ladegeräte

Unterhaltungselektronik

  • Tablet
  • Smartphones
  • Kindle

Diverse Ausrüstung

  • Griller
  • Grillkohle + Zubehör
  • Duschzelt
  • Strandmuschel
  • Liegestühle
  • Campingtisch
  • Campingstühle

Anhand der oben genannten Punkte wird schnell klar, das alles was den Möbelbau betrifft insgeheim mit Stauraum zu tun haben sollte. Auch wenn ihr womöglich andere Hobbies habt und andere Spaßgeräte mit auf Reisen nehmt. Die Auflistung ist nach wie vor ohne die alltäglichen Sachen wie Toilettenpapier, die Kosmetiktasche, Essig und Öl für den Salat zu den Grillspezialitäten und und und. Die Liste könnte beliebig lang erweitert werden nur um zu verdeutlichen wie viele Sachen man schlussendlich in den VW Bus einpackt.

Planung Möbelbau im VW Bus

Nachdem wir einen VW T5 in der Transporter Ausführung als Basis für dieses Projekt umbauen, gilt eine der ersten Überlegungen den Fenstern. Unser Bus war ein geschlossener Kastenwagen und hatte also ausschließlich in der Fahrerkabine Fenster. Für mich stand fest, dass ich die Möbel auf der "langen Seite", also gegenüber der Schiebetüre verbauen möchte. Dies wiederum machte den Weg frei für das Fenster in der Schiebetüre um zusätzliche Belüftung zu schaffen. Im Nachhinein betrachtet finde ich das Fenster in der Schiebetüre vor allem beim Rückwärts ausparken sehr praktisch, denn trotz der doppelt getönten Scheibe sieht man den Verkehr auf der Beifahrerseite viel besser. Weitere Fenster habe ich lediglich in die Flügeltüren am Heck des T5 integriert. Die Hecktüren sind aber ohnehin außen vor was den Möbelbau betrifft.

Was mache ich beim Möbelbau mit den Radkästen im VW Bus?

Die Radkästen im VW Bus sind auch für mich ein ärgerliches Thema. Zum einen nehmen sie eine Menge Platz ein und zum anderen sind sie aufgrund der naturgemäßen Unförmigkeit auch sehr schlecht zu verbauen. Bei meinem ersten VW Bus Projekt habe ich nur auf einer Seite den Radkasten verbaut, allerdings habe ich mich immer wieder darüber geärgert. Denn durch den freien Platz vor und hinter dem Radkasten verspreizten sich immer wieder Sachen an die man zwischendurch ran wollte. Aus diesem Grund habe ich für das aktuelle VW Bus Projekt entschieden die Radkästen zu verbauen und den Platz dahinter bestmöglich zu nutzen.

 

Auf der Beifahrerseite, wo sich die Schiebetür befindet, nutze ich den Platz vor dem Radkasten für ein Ausziehregal nach vorne. Aufgrund der Gegebenheiten ist es nicht möglich das Ausziehregal bis zum Boden zu ziehen, aus diesem Grund habe ich unterhalb des Ausziehregals zur Innenseite einen kleinen Stauraum für Sachen die man in der Regel kaum nutzt, hier lagere ich den Wagenheber, das Pannendreieck und das Verbandszeug. Somit ist der Platz vor dem Radkasten ideal genutzt. Den Platz oberhalb des Radkasten habe ich für die Auffahrkeile reserviert, gerade weil wir die Auffahrkeile kaum nutzen, muss ich nicht allzu oft dort ran und habe eine Öffnung nach oben hin mit Deckel eingearbeitet. Den Platz hinter den Radkasten habe ich in der Höhe in der Hälfte mit einem Regal ausgestattet und zwei Öffnungen zur Innenseite freigelassen. Der obere Bereich ist für einen SUP Kompressor und der untere Teil ist für die Hängematte und diverses Kleinmaterial.

 

Auf der Fahrerseite habe ich den Radkastenverbau etwas breiter gestaltet, da ich hier in weiterer Folge einen Wasserboiler und Tank einbauen werde. Ansonsten verstaue ich auf der Fahrerseite hier nichts weiteres. Somit sind beide Radkästen Verbauten so lange wie unser Bettgestell, also 190cm lang und in der Breite knapp 140cm.

Wie breit sollen die Möbel neben dem Bett im VW Bus sein?

Der VW Bus ist je nachdem an welcher Stelle man misst ca. 160cm breit. Der VW T5 Bus wird zum Heck hin schmaler. Bei unserem ersten VW Bus hatte das Bett eine Breite von 130cm, das war grundsätzlich in Ordnung, aber über ein paar mehr Zentimeter ist auch gar nichts einzuwenden. Das Problem ist hier nicht das Frühjahr oder der Herbst, sondern der Sommer, wenn es auch nächtens nicht mehr viel abkühlt. Da fühlt sich die Zwangs-Kuschelzeit auch schnell wie Sauna an.

 

Nachdem der VW Bus auch nach oben hin schmaler wird, verlieren auch die Möbel nach oben hin an Stauraum. Nichtsdestotrotz habe ich die Möbel nach ganz oben gezogen. Das heißt auf Betthöhe sind die Möbel über 30cm breit, auch hier habe ich etwas über der Hälfte den Stauraum mit einem Regal optimiert, hier habe ich sogar nach vorne hin ein Kante gemacht, damit nichts heraus fallen kann sobald man den Schrank öffnet. Insgesamt habe ich 3 solcher Staufächer in dem Schrank neben dem Bett integriert.

Camper Conversion, Möbelbau Planung im VW Bus

Küchenmöbel im VW Bus?

Was die Küche betrifft, da sind wir wohl etwas anders gepolt als die meisten. Wir haben nämlich keine Küche eingebaut. Was wir selbstverständlich haben ist ein Kühlschrank und zwar ein großer. Im ersten VW Bus hatten wir eine Absorber Kühlbox, die war einfach nicht ideal für unsere Zwecke, hat zuviel Strom gebraucht und die Kühlleistung war auch nicht unseren Erwartungen entsprechend. Also war klar, dass dieses Mal ein Kompressor-Kühlschrank in den Bus musste. Wir hatten uns diesbezüglich ein wenig umgesehen und bei Freunden spioniert. Im Grunde haben die Kompressor-Kühlschränke von Waeco immer gut abgeschnitten bei unserer Umfrage, deshalb haben wir den richtigen Zeitpunkt abgewartet und einen 80L Kompressor Kühlschrank gekauft. Ich weiß natürlich, dass Kühlschränke mehr Temperaturverlust beim Öffnen im Vergleich zu Kühlboxen haben, allerdings war uns hier der Komfortgedanke zu wichtig. Kühlschränke lassen sich einfacher und mit weniger Platzverlust in den Bus integrieren. Für eine Kühlbox hätte ich eine Ausziehlade bauen müssen und das wollte ich nicht.

Braucht man eine Küche im VW Bus?

Das ist wieder eine dieser Fragen, die jeder für sich beantworten muss. Wir gehen in der Regel essen, wenn wir unterwegs sind. Für den Fall. dass wir dazu keine Lust haben, dann wird der Grill oder ganz selten auch der Gaskocher genutzt. Für Tee oder Kaffee am Morgen und optional auch ein paar Rühreier reicht der kleine Gaskocher. (Warm)Wasser zum Abspülen haben wir am Heck verbaut.

 

Ich kenne allerdings auch die Bestimmungen in Deutschland was die Anmeldung als Camper betrifft, hier kann es natürlich Sinn machen eine Küche zu verbauen um damit Kosten zu sparen. 

Möbel rund um den Kühlschrank im VW Bus

Nachdem wir also keinen Platz für einen Herd benötigen, war es kein Problem, dass der Kühlschrank mehr Platz einnahm. Eine Kleinigkeit, die zwar ökonomisch unklug, aber umso mehr Komfort mit sich bringt, ist die Tatsache, dass unser Kühlschrank nicht am Boden steht, sondern auf einer Höhe von ca. 45 cm. Dadurch muss man sich nicht bücken, wenn man etwas aus dem Kühlschrank holen will, sondern kann bequem reingreifen und findet auf Anhieb alles was man braucht.

Das Problem, das sich daraus ergibt ist natürlich die Zuluft und die Tatsache, dass warme Luft, welche der Kühlschrank zweifelsohne im Bus produziert, aufsteigt. Um hier keinen Warmluftstau zu produzieren, habe ich einen kleinen PC Lüfter mit Temperatursteuerung und eine Abluftöffnung oberhalb des Kühlschranks integriert.

 

Denn wie bereits bei den Schränken neben dem Bett erwähnt, wird der Bus nach oben hin schmaler, das heißt man sollte äußerst genau vorgehen was die Vermessung der Möbel in der Breite betrifft. Nachdem ich keine anderen Messgeräte besitze, habe ich die gute alte Wasserwaage und ein Maßband für diese Aufgaben verwendet. Unser Kühlschrank hat eine Tiefe von 47,5 cm, damit ich diesen aber wie vorhin beschrieben auf einer Höhe von ca. 45 cm platzieren konnte, benötigt das Möbelstück am Boden eine Tiefe von ca. 65 cm. 

Nachdem wir eine Doppelsitzbank auf der Beifahrerseite unseres VW Bus mit einer Drehkonsole versehen haben und somit 2 Sitzplätze haben, stellte sich mir die Frage gar nicht, ob ich den Fahrersitz ebenso mit einer Drehkonsole ausstatten sollte. Denn diese Option macht natürlich nur Sinn, wenn hinter dem Fahrersitz auch genügend Platz vorhanden wäre. Den Platz hinter dem Fahrersitz konnte ich somit aber viel besser für den breiten (ca. 65 cm) Schrank nutzen. Das Möbelstück reicht somit vom Bett bis direkt an die Sitzkonsole des Fahrersitzes, dadurch konnte ich den Platz maximal ausnutzen und zusätzlichen Stauraum für den Elektrikraum, Wäscheschrank, Schmutzwäsche-Lade und die Steckdosen sowie diverse Schalter oberhalb des Kühlschranks schaffen.

Camper Conversion, Möbelbau Planung im VW Bus

Stauraum in der Schiebetür

Auch die Schiebetür lässt sich für Stauraum optimieren, Kiravans hat dafür eine äußerst einfache und tolle Lösung. Dabei tauscht man lediglich die untere Innenverkleidung der Schiebetür aus. Die Kiravans Verkleidung besteht aus einem Teil und wird ganz simpel mit den original Clips wieder montiert. 

Hier muss man lediglich aufpassen, dass man nicht zu dickes Armaflex beim Dämmen der Schiebetür verwendet. Und für den Fall, dass man die Schiebetür mit Velour oder Filz bezieht, sollte man sich längere Clips besorgen, da die originalen VW Clips beinahe zu kurz sind um die Innenverkleidung wieder ordentlich zu befestigen. 

Fazit: Gedanken zum Möbelbau

Dieser Artikel soll dir eine Übersicht geben worauf man beim Möbelbau im VW Bus achten soll und dir Ideen liefern wie du deine Möbel individuell für deine Zwecke im VW Bus anpassen kannst. Über viele Dinge habe ich wochenlang nachgedacht, viele Ideen habe ich verworfen und neu aufgesetzt. Immer wieder habe ich mit Bekannten gesprochen, im Internet recherchiert, oftmals habe ich gehört das ist nicht möglich oder das macht niemand so. Aber gerade bei den Möbeln sollte man keinen Kompromiss eingehen und jeder Zentimeter, den du mehr Stauraum oder mehr Platz hast, um dich im Bus zu bewegen, wird der lange Zeit Freude machen. 

Im nächsten Artikel werde ich auf den Bau der Möbel inklusive Maßangaben eingehen. Dieses Thema ist so umfangreich und ohne detaillierte Planung geht hier gar nichts. Aus diesem Grund habe ich das Thema Möbel bauen im VW Bus in 2 Artikel aufgeteilt.

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:

Vanlifestyle, im Bus leben by Lifetravellerz
Roadtrips und alles rund um den VW Bus by Lifetravellerz

comments powered by Disqus