Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

Must-haves für jede Küche

Mit ein paar Grundzutaten steht und fällt die Qualität eurer Speisen. Wer hier versucht zu sparen, spart womöglich an der falschen Stelle. Mir fällt oftmals eine etwas befremdliche Einstellung auf. € 20 für das Motoröl der geliebten Blechkiste werden gerne ausgegeben, doch € 15 für einen Liter Olivenöl sind zu teuer. Also, spart nicht am Motoröl für euren Körper! Ich habe viele verschiedene Olivenöle probiert, um mein Lieblings-Öl zu finden. Bevorzugt kaufe ich nun Öle aus Sizilien, weil sie recht fruchtig sind. Das beste Öl habe ich vor kurzem in einem 2 Liter Plastikkanister von einem Hof-Produzenten erhalten, der am Straßenrand Obst und Gemüse verkauft. Aber auch ein Ausflug in die Toskana ist immer sehr schön, um sich mit einem Jahresvorrat einzudecken.

 

Wer glaubt, Salz ist gleich Salz, der irrt. "Fleur de sel" Flocken verleihen einem perfekt gebratenen Steak noch den letzten Pfiff. Für den "Alltagsgebrauch" verwende ich entweder grobes Meersalz, das ich gerne aus dem Urlaub mitbringe, oder rosa Himalaya Natursalz. Mit ist auf jeden Fall wichtig, dass es sich um ein unjodiertes grobes Salz handelt.

 

Wann immer ihr die Gelegenheit habt, kauft beim Produzenten direkt ab Hof. Ob Eier, Butter, Fleisch oder Gemüse - es lohnt sich auf jeden Fall. Erstens ist gute Qualität natürlich direkt vom Erzeuger günstiger als im Supermarkt und zweitens könnt ihr euch vor Ort von der Tierhaltung überzeugen. 
Wenn möglich, kaufe ich gerne Bio-Produkte, wobei ich  regionalen und saisonalen Produkten den Vorzug vor Bio gebe. Lieber koche ich mit einer Kartoffel vom Bauern aus meinem Ort als mit einer ägyptischen Bio-Kartoffel.

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:


comments powered by Disqus
comments powered by Disqus