Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

Immer auf Reisen dabei - Die Hängematte von Amazonas

Amazonas Adventure Hängematte
[Anzeige] Egal wohin oder womit wir verreisen eine nervige Angelegenheit hat wohl jede Reise und zwar das Packen. Bei unseren Flugreisen schränken wir uns so gut es geht ein und dennoch kommen wir nicht unter 110 Kilogramm Gepäck. Nein, wir sind nicht verrückt und nein, wir nehmen nicht unseren gesamten Kleiderschrank mit auf Reisen. Ganz im Gegenteil, meist nehmen wir sogar recht wenig Kleidungsstücke mit und kaufen vor Ort neue Klamotten.

 

Was unser Gepäck so überdurchschnittlich schwer werden lässt, ist unser Sportgepäck. Inzwischen sind wir auf Flugreisen bereits mit 2 Boardbags unterwegs und haben stets 4 Kites, 2-3 Kiteboards, 4 Neopren Anzüge, manchmal noch ein Stand up Paddle Board und Paddle und diverses Material in den großen Kitetaschen. Natürlich können wir aber nicht auf unser Foto- und Video-Equipment verzichten und das Problem daran ist auch noch, dass dies ziemlich schwer ist und nicht in einen der beiden Koffer, die wir ebenfalls immer mit dabei haben, verstaut werden kann. 

Die Gefahr von Diebstahl oder Beschädigung des Equipments ist im Koffer viel zu groß ist. Bei unserer letzten Reise hat alleine unser beider Handgepäck bereits 24kg gewogen. Darum müssen wir auch bei jedem Check-In am Flughafen ein wenig auf die Gnade des Airline-Mitarbeiters hoffen, damit wir all unsere Sachen in den Flieger bekommen, ohne mehr als nötig dafür zu bezahlen.

Kitetrips mit dem VW Bus

Lange bevor wir unseren VW Bus „Luigi“ gekauft und umgebaut haben, waren wir jahrelang mit verschiedenen Kombis auf Kitetrips unterwegs. Wir haben die Rücksitze umgelegt und was tagsüber Stauraum war, war nächtens unser Bett. Bevor wir schlafen gingen, haben wir unser Equipment auf den Fahrer- und Beifahrersitz geräumt und der Rest war in der Dachbox verstaut. Das klingt nicht nur kompliziert, das war auch nicht besonders komfortabel und schon gar nicht einfach. Doch uns war es schon immer wichtiger auf Reisen zu gehen als Luxus zu genießen. Damals hatten wir immer einen Firmenwagen zur Verfügung und somit war der Treibstoff kostenlos und die vielen Reisen haben kaum Geld verschlungen. Das wenige Geld, das wir verbraucht haben, wurde für Frühstück und Abendessen ausgegeben.

Mit unserem VW Bus „Luigi“ wird bei Roadtrips alles anders haben wir gedacht und waren froh über das Platzangebot und den großzügigen Stauraum. Wir haben extra ein fixes Bett eingebaut, so hoch als möglich um den maximalen Stauraum unter dem Bett herauszuarbeiten. Darüber hinaus haben wir auch in den seitlichen Schränken und in der Konsole der Doppelsitzbank richtig viel Stauraum. Doch mit zunehmenden Platzangebot wird man auch anspruchsvoller und man will auf kein Spielzeug am Kitebeach verzichten. Deshalb haben wir im VW Bus auch immer 2 SUPs, unser Kite Equipment und ein Kitefoil. Der Grill und die Hängematte müssen auch mit und ganz sicher tausend andere Sachen, die wir niemals in Verwendung haben. Inzwischen wurde bereits wieder die Anschaffung einer Dachbox überlegt. Wer es selbst nicht erlebt hat, der könnte meinen wir sind verrückt, doch viele unserer Freunde und Bekannten, die denselben Weg gegangen sind, haben uns ähnliches geschildert.

Amazonas Adventure Hängematte

Doch eines darf auf keiner Reise fehlen - die Hängematte

Doch egal ob wir mit dem Flugzeug reisen oder mit dem VW Bus die Welt erkunden: Eines muss immer dabei sein, damit wir komplett sind und unseren Urlaub genießen können. Und zwar eine Hängematte, damit man am Kitebeach chillen kann und im Wind mit den Wogen der Brandung schaukeln kann. Doch zum Glück hat die Amazonas Adventure Hängematte nur 180 Gramm und das Packmaß ähnelt der Größe eines T-Shirts. Und um ehrlich zu sein, verzichte ich lieber auf ein T-Shirt als auf meine Hängematte am Strand. 

Habt einen tollen Sommerurlaub, viel Erfolg beim Packen und vergesst nicht auf die elementaren Dinge am Strand!

Amazonas Adventure Hängematte

Dieser Artikel ist in einer entgeltlichen Kooperation mit AMAZONAS entstanden. Unsere Meinung bleibt davon aber wie immer unbeeinflusst. 

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:

VW Bus-VW T5-Camping Ausstattung-Camping Packliste-Packliste-VW Bus Packliste
Roadtrip durch Flandern in Belgien by Lifetravellerz

comments powered by Disqus