Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

[7ways2travel] ADLER RESORT Hinterglemm - Wassersport-Urlaub in den Bergen

Stand up Paddler im Pool vom Adler Resort in Saalbach Hinterglemm

[Entgeltliche Einschaltung] Wassersport in Saalbach-Hinterglemm ist nicht möglich? Challenge accepted!
Im Sommer ist Saalbach-Hinterglemm das Paradies für Downhill-Biker. Da wir diese Sportart aber lieber unseren Kollegen Cori und Flo von den Travelpins überlassen, haben wir uns auf die Suche nach Wassersportmöglichkeiten in der Region gemacht und dafür das ADLER RESORT als Homebase für unseren Aufenthalt gewählt.

Da wir auf Reisen am allerliebsten entweder Campen, im VW Bus übernachten oder uns ein Appartement nehmen, haben uns die neuen Appartements im ADLER RESORT hellauf begeistert.

Warum wir Appartements einem normalen Hotelzimmer vorziehen? Wir lieben es einfach alle Möglichkeiten zu haben und unseren Zeitplan nicht an das Hotel anpassen zu müssen. Wenn wir die Frühstückszeit im Hotel verpassen, weil wir zu einer morgendlichen Stand Up Paddle Tour aufbrechen wollen, dann haben wir in einem Appartement immer die Möglichkeit uns selbst zu versorgen.

Stand Up Paddling in Hinterglemm - Speichersee Action

Das Wetter für unseren Kurztrip nach Hinterglemm hätte wohl nicht besser ausfallen können. Anfang Juli haben wir drei Tage mit jeweils knapp 30 Grad und strahlendem Sonnenschein von früh bis spät erwischt. Da es mittags bei unserer Anreise schon ziemlich warm war, haben wir uns gleich nach dem nächsten See erkundigt. Saalbach-Hinterglemm selbst verfügt über keinen natürlichen See im Tal, aber durch die Beschneiung der Skipisten im Winter, gibt es einige Speicherseen, die im Sommer nicht genützt werden. Der Gerstreit Speichersee ist in wenigen Minuten mit dem Auto erreichbar (Achtung: nur wenige Parkplätze) und aufgrund des nicht vorhandenen Bademeisters oder Aufsichtspersonals hängt einen "Baden verboten" Schild aus. Es waren allerdings mehrere Leute im Wasser beim Schwimmen und wir haben unser SUP aufgepumpt und sind eine kleine Runde gepaddelt.

Der Panoramablick auf die umliegenden Berge Hinterglemms ist einfach gesagt ein absoluter Traum und dadurch, dass sich hier kaum Menschen tummeln, kann man in Ruhe in der Sonne liegen und im See paddeln. Der See ist nicht groß, aber für eine Abkühlung reicht es und wie gesagt, sind das Panorama und die Ruhe einfach fantastisch. 

Wer Hunger verspürt, kann sich in der nebenan gelegenen Gersteig Alm stärken.

Der Kitesurf-Simulator in Hinterglemm - Hat Saalbach-Hinterglemm ein Herz für Kitesurfer?

Neben der Hauptstraße, die durch Saalbach-Hinterglemm führt, bahnt sich der kleine Bach "Saalach", der später zu einem breiten Fluss wird, den Weg durch das Tal. Die Saalach ist hier noch recht schmal und nicht tief und man kann gut seine Füße in der Hitze abkühlen, wenn man nebenbei den Motorikweg, der am Bach entlang verläuft, absolviert.

Beim Motorikweg handelt es sich um mehrere Geschicklichkeits-Stationen, die man sehr gut mit Kindern nacheinander abgehen kann. An Station 4 befindet sich seit kurzem ein so genannter Kitesurf-Simulator. Nach mehreren Versuchen würden wir ihn wohl eher als Wakeboard-Simulator beschreiben, aber der Simulator und der Motorikweg machen sehr viel Spaß. Außerdem liegt ein Großteil der Stationen im Schatten und an heißen Tagen ist es durch den Wald angenehm kühl.

Lake-Crossing am Zeller See

Circa 30 Minuten vom ADLER RESORT in Hinterglemm entfernt, befindet sich Zell am See mit dem traumhaften Zeller See. An diesem heißen Nachmittag wollten wir den Zeller See per Stand Up Paddling von einer Seite zur anderen durchqueren. Das Windsurfcenter Zell am See gibt es schon seit vielen Jahren und sie waren auch die ersten, die am See Verleih-SUP's angeboten haben. Heinz vom Windsurfcenter ist ein alter Hase, was das Windsurfen und auch das Stand Up Paddeln betrifft, er war schon fast auf der ganzen Welt unterwegs und bietet in seinem SUP-Verleih auch abenteuerliche Flusstouren und Gletschersee-Touren an. Dieses Mal haben wir uns für ein Lake-Crossing am Zeller See entschieden.

Mit unserem SUP-Guide Günter sind wir zur dreistündigen Tour aufgebrochen, damit er uns die schönsten Plätze am See zeigen konnte und auch die schönsten Ausblicke und Fotomotive. Aufgrund des leichten Gegenwinds waren die ersten 1,5 Stunden nicht unanstrengend und wer immer noch glaubt, dass Stand Up Paddling das Nordic Walking des Wassers ist, der darf sich gerne zum Lake Crossing bei Gegenwind am Zeller See melden! Wir haben unsere Muskeln am nächsten Tag ordentlich gespürt. 

Der Zeller See ist ca. 4 Kilometer lang und hatte Anfang Juli traumhafte 22 Grad, sodass wir uns auch mal angenehm abkühlen konnten. Am südlichen Ufer befindet sich ein Naturschutzgebiet, das mit Schildern gekennzeichnet ist und das man mit dem SUP oder auch als Badegast nicht betreten sollte um die Brut- und Laichplätze nicht zu stören oder zu gefährden. 

Während sich in den Strandbädern unzählige Menschen getummelt haben, hatten wir das rechte Seeufer quasi für uns alleine und konnten in Ruhe den Ausblick auf Häuser am See und die umliegenden Berge werfen. Wenn man in Richtung Süden blickt, sieht man bis auf die Gletscher rund um das Kitzsteinhorn. Da keine privaten Motorboote am Zeller See unterwegs sind, verfügt der See über Trinkwasserqualität. Apropos Wasser: Beim dreistündigen Lake-Crossing bei 30 Grad solltet ihr unbedingt etwas zum Trinken und eine Kopfbedeckung mitnehmen. Durch den leichten Gegenwind unterschätzt man die Hitze und man möchte ja nicht direkt am See einen Hitzschlag erleiden.

Im SUP- und Windsurfcenter kannst du SUP und Paddel in verschiedenen Ausführungen und Preisen ausleihen und testen. Wer keinen Wert auf Carbon-Equipment legt und Stand Up Paddling mal unverbindlich ausprobieren möchte, kann bei Heinz zu günstigen Preisen Material ausleihen. Aber auch die Verleihpreise für das Carbon-Equipment sind nicht teuer und wer sich überlegt in ein Carbon-Paddel zu investieren, kann es hier testweise ausprobieren. 

Nach der Wassersport-Action - Entspannen im ADLER RESORT Hinterglemm

Nach der dreistündigen Tour waren wir leicht müde und haben uns am Outdoor-Pool im ADLER RESORT in Hinterglemm mit Blick auf die Berge entspannt, ein Gläschen an der Poolbar getrunken und auch vor dem Essen noch ein kleines Schläfchen im Appartement eingelegt.

Am ersten Abend haben wir im Appartement selbst gekocht und auf dem Balkon mit Blick auf den Ort und die umliegenden Berge gespeist.

 

Am zweiten Abend wären wir definitiv zu faul zum Kochen gewesen und haben einen Tisch im hauseigenen Fine Dining Grillrestaurant reserviert. Schön, dass es verschiedene Verpflegungsvarianten angeboten werden. Neben dem Grill Restaurant gibt es in der Hauptsaison auch noch ein Buffetrestaurant, in dem das Frühstück und auch die Verpflegung im Rahmen von All Inclusive serviert wird. Beide Restaurants befinden sich im vierten Stock und unser Lieblingsplätzchen war eindeutig die Bar mit Ausblick. 

Fast hätten wir den Ausblick vom fünften Stock verpasst! Im coolen und stylischen Raum auf der Dachterrasse haben wir den Ausblick auf das Glemmride Festival in gebührendem Abstand genossen. Beim Glemmride Festival zeigen Downhiller auf verschiedenen Obstacles, die mitten durch den Ort, über Hotelpools und auf Terrassen aufgebaut sind, ihr Können. 

Rauf auf den Berg! Der schönste Ausblick auf das ADLER RESORT in Hinterglemm!

Als Gast im ADLER RESORT erhältst du die Jokercard für deinen Aufenthalt in Saalbach-Hinterglemm. Damit kannst du unbegrenzt oft mit der Bergbahn rauf- und runterfahren und erhältst unter anderem für viele weitere Attraktionen Vergünstigungen. Die unbegrenzten Bergfahrten werden im Sommer gerne von den Downhiller genutzt, weshalb wir gleich morgens unter den ersten waren, die auf den Zwölferkogel gefahren sind. Auf dem knapp 2.000 Meter hohen Zwölferkogel hast du ein wunderbares Rundumpanorama und siehst in der Ferne den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner. 

Vom Zwölferkogel aus gibt es zahlreiche Wanderungen, aber wir haben uns für einen Berglauf zur Talstation hinunter entschieden. Wer nur das Bergpanorama genießen möchte, kann selbstverständlich auch mit der Bergbahn wieder ins Tal fahren. 

Wasser marsch - Hier findest du Abkühlung rund um Saalbach-Hinterglemm!

An Tagen mit über 30 Grad sollte man seine sportlichen Aktivitäten auf die frühen Morgen- Abendstunden verschieben um den Kreislauf nicht zu sehr belasten. Neben unseren genannten Wassersportaktivitäten gibt es rund um Saalbach-Hinterglemm noch einige Wasserstellen, an denen man sich abkühlen kann.

  • Die Krimmler Wasserfälle - mit 380 Metern Europas größte Wasserfälle befinden sich nur ca. 1,5 Stunden von Hinterglemm entfernt. In nur 10 Minuten Gehzeit erreicht man vom Parkplatz aus den ersten Wasserfall.
  • Der Teufelswasser-Themenpark schafft Abkühlung für die ganze Familie. Und das Beste - im Rahmen der Jokercard kann man den Themenpark kostenlos nutzen. 
  • In der Gipfelwelt der 3.000er befindet sich der Weißsee mit seinem tiefblauen Gletscherwasser. Ideal bei Temperaturen über 35 Grad im Tal!
  • Rund um Kaprun gibt es mehrere Hochgebirgs-Stauseen mit auf über 2.000 Meter Seehöhe. Die Staumauer kann man zum Beispiel im Rahmen von Führungen besuchen. (Tipp: Europas größter, offener Schrägaufzug befindet sich hier!)

Dieser Blogbeitrag ist Teil von #7ways2travel.

Die sieben Reiseblogger von #7ways2travel waren in Hinterglemm unterwegs.

#7ways2travel Blogger

 

Vielen Dank an das ADLER RESORT Hinterglemm, die uns im Rahmen einer entgeltlichen Kooperation eingeladen haben. Alle Meinungen und etwaige Begeisterungsstürme entstammen jedoch unserem Mund. 

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:

Die schönsten stand up Paddle Touren im Salzkammergut

comments powered by Disqus