Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

Ausflug in die Dolomiten

Hotel Vienna in den Dolomiten-Lifetravellerz
Fotocredit: Hotel Vienna

[ANZEIGE] Auf dem Weg zum Lago di Santa Croce fahren wir immer durch die Südtiroler und Belluneser Dolomiten. Kein Wunder, dass die Dolomiten zum Unesco Weltnaturerbe zählen. Ein Blick auf die Drei Zinnen und schon ist man verzaubert.

Man kann kaum glauben, dass diese glatten, steilen Felswände von vielen Kletterern bezwungen werden. Wer die Drei Zinnen lieber von unten betrachtet, kann die drei "Felsen" auch in ca. 4 Stunden umrunden und in den gemütlichen Berghütten eine wohlverdiente Pause einlegen. 

 

Gerade in den Herbstmonaten sind Südtirol und das Trentino beliebte Reiseziele. Das goldene Herbstwetter ist äußerst stabil und meist noch viel wärmer als in nördlich der Alpen. Außerdem darf man sich gerade im Herbst die kulinarischen Köstlichkeiten der Region nicht entgehen lassen!

Die bodenständige Tiroler Küche erhält einen leichten, mediterranen Touch aus den Einflüssen der italienischen Küche. Im Herbst darf man sich keinesfalls das Törggelen entgehen lassen! 

Natur erleben in den Dolomiten

Das Naturerlebnis wird in den Dolomiten ganz groß geschrieben. Unzählige Wanderwege für geübte und ungeübte Wanderer führen durch die einmalige Berglandschaft. Ein ganz besonderes Erlebnis sind die 10 Höhenwege der Dolomiten. Mehrtägige Wanderungen führen durch die Dolomiten und man übernachtet in den verschiedenen Berghütten. Die meisten der Höhenwege setzen Bergerfahrung und gute Kondition voraus, vorher sollte man sich über die jeweiligen Etappen und die Wetterverhältnisse sehr gut informieren.  

Wer es gerne komfortabler möchte, ist im Hotel Vienna in San Martino di Castrozza gut aufgehoben. Im 3*S Hotel, das an der Palagruppe liegt, genießt man die Annehmlichkeiten eines familiär geführten Hotels und kann sich untertags in den Dolomiten und im Naturpark Paneveggio beim Wandern, Klettern oder Bergsteigen austoben.
Das Hotel ist im typischen Südtiroler Stil erbaut, sodass man sich in der heimeligen Atmosphäre einfach wohl fühlt. Am besten ist jedoch der Blick aus dem Zimmer auf die Bergwelt der Dolomiten - einfach unglaublich. 

Winterurlaub in den Dolomiten

Auch im Winter sind die Dolomiten ein absolutes Traumziel für Wintersportler. Das Skigebiet San Martino di Castrozza gehört zum Skikarussel Dolomiti Superski und bietet über 60 Kilometer traumhafte Pisten.

Mit 1.200 Pistenkilometern sind Dolomiti Superski einfach nur genial. 

Wir waren im Winter auch schon zum Schneeschuhwandern in Südtirol. Vor zwei Jahren war bei uns in Österreich ein ziemlich mageres Schneejahr, aber in den Dolomiten gab es massig Schnee, das haben wir natürlich gleich ausgenützt. Der Schnee hielt sich extrem lange bis ins Frühjahr hinein. 


Ausflugsziele rund um die Dolomiten

Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee ist aufgrund seiner wahnsinnig grünen Farbe eigentlich weltweit bekannt. Da der See ein beliebtes Fotomotiv und bekanntes Ausflugsziel ist, lohnt sich ein Besuch am frühen Morgen, wenn man den See fast noch für sich alleine hat.

 

Belluno

Belluno ist ein wunderschöner, kleiner Ort am südlichen Ende der Dolomiten. Am besten parkt man das Auto auf dem großen, ausgewiesenen Parkplatz, denn die Stadt liegt auf einem Hügel und man erreicht sie nur über eine Rolltreppe. Bei unserem Besuch in Belluno war gerade ein großer Markt auf dem Hauptplatz, wo man lokale Köstlichkeiten einkaufen konnte.

 

Vittorio Veneto

Noch etwas weiter südlich und damit schon im Flachland unterhalb der Dolomiten liegt Vittorio Veneto. Die Stadt hat eine entscheidende Rolle im Ersten Weltkrieg gespielt, man findet in der Gegend viele Mahnmale, die darauf hin deuten. Wer noch ein paar Stunden Zeit hat, sollte von Vittorio Veneto aus nach Valdobbiadene fahren um den besten Prosecco des Veneto einzukaufen. Hier reihen sich die bekanntesten Prosecco-Produzenten aneinander man kann den Schaumwein vergleichsweise günstig ab Hof einkaufen.

 

Nationalpark Belluneser Dolomiten

Der Nationalpark umfasst auch die Gemeinde Belluno, sodass man den Besuch in der Stadt mit einem Ausflug in den Nationalpark verbinden kann. Der Nationalpark ist wirklich wunderschön und für seinen Artenreichtum bekannt. Wenn wir am Lago di Santa Croce zum Kitesurfen sind, machen wir gerne mal einen Ausflug in den Nationalpark, da dieser unweit der Sees liegt.

 

Venedig

Den Urlaub in den Dolomiten kann man auch mit einem Tagesausflug nach Venedig verbinden. Wer zeitig am Morgen aufbricht, kann einen tollen Tag in der Lagunenstadt verbringen. 

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Hotel Vienna in San Martino di Castrozza.

Warst du schon in den Dolomiten? Hat es dir gefallen? Wir freuen uns, wenn du uns mehr davon erzählst!

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:

10 Dinge an denen du sofort erkennst, dass du in Italien bist-Italy-Italia-Italienblog - Lifetravellerz

comments powered by Disqus