Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

10 Dinge an denen du sofort erkennst, dass du in Italien bist

Markusplatz Venedig in Italien

Kürzlich sind wir mit der Fähre von Kroatien nach Italien geschippert und obwohl beide Länder geografisch eine große Ähnlichkeit aufweisen und beide mediterranes Klima haben, sind es doch 2 verschiedene Welten.

 

Im Laufe des Tages wurde uns aber erst so richtig bewusst wie verschieden diese Länder sind und dass wir Italien in unser Herz geschlossen haben. Es ist mehr als nur Urlaub, ein paar freie Tage und Erholung.

 

So unterschiedlich die italienischen Regionen auch sein mögen, ein paar Gemeinsamkeiten fallen einem doch immer wieder ins Auge, wenn man wie wir viele Tage und Wochen in Italien verbracht hat.

 

Anhand der folgenden markanten Punkte könnte ich immer innerhalb von kürzester Zeit feststellen, ob ich mich in Italien befinde oder nicht.

  1. Der Kaffee schmeckt in jeder noch so heruntergekommenen Bar hervorragend und vormittags ist immer ein köstliches Croissant erhältlich. Kein trockenes Etwas, das sich in seine Bestandteile auflöst nachdem man einmal reinbeißt –nein - ein richtiges „Cornetto“ mit viel Butter produziert und im besten Fall mit Marmelade gefüllt. So muss Italien schmecken.
  2. Die Straßen sind eine Katastrophe, Baustellen werden lediglich markiert, aber meist jahrelang nicht saniert. Dafür bezahlt man auf italienischen Autobahnen eine horrende Maut.
  3. Italiener sind immer auffallend gut gekleidet und perfekt gestylt. Egal zu welchem Anlass tragen die Damen atemberaubende Absätze und die Herren den typischen Italo „Ich bin der Hengst“ Style.
  4. Kinder werden ständig dazu aufgefordert etwas zu essen. Ständig heißt es „Mangia, mangia“. Wenn es danach ginge was italienische Kinder essen, müssten sie alle kugelrund sein. Ständig gibt es unverhältnismäßig große Panini und Pasta zu essen.
  5. Es gibt überall günstig frisches und reifes Gemüse sowie Obst zu kaufen. Ähnliche Qualität findet man in AUT/D nicht einmal im Feinkostladen. Wahrscheinlich wird sämtliche erzeugte B-Ware exportiert und die A-Ware in Italien behalten.
  6. Kinder werden in Italien immer und von jedem geküsst. Egal ob Freunde der Familie, der Obstmann, die alte Frau an der Kassa im Laden, Kinder werden immer und überall von jedem geküsst.
  7. Essen ist eine Lebenseinstellung. Der Italiener diskutiert bereits morgens was es mittags zu essen gibt, wie man das Gericht zubereiten soll, wie man es wo bereits gegessen hat und was ein passender Wein dazu wäre. Natürlich wird auch besprochen was es gestern abends zu essen gab, wie es zubereitet war und welchen Wein man dazu getrunken hat.
  8. Die Toiletten in Italien sind ein Albtraum. Egal wo, anhand der Toiletten alleine würde man Italien bereits erkennen. Ungepflegt, uralt, übelriechend und dazu meist auch noch Unisex!
  9. Der Blick in den Rückspiegel beim Autofahren auf Italiens Straßen wird immer einen Fiat Punto oder Panda zeigen. Gefühlt fährt er nicht hinter einem, sondern sitzt bereits im Kofferraum. Abstandsregeln gelten ähnlich wie andere Verkehrsvorschriften eher als grobe Richtlinien.
  10. Die Bademode in Italien hebt sich von anderen Ländern erheblich ab. Nicht nur bei den Damen ist „weniger“ mehr - nein - auch bei den Männern hat sich der „Slip“ behauptet und führt die Rangliste weit vor der Badeshort an! Die weiblichen Höschen zeigen sehr viel Hintern, interessant ist es auch, dass diese Art der Damen-Bademode ausschließlich in Italien erhältlich ist. Dieselben Höschen sind in AUT/D nicht gängig.

Wir sind bekennende Italien Fans und auch wenn Italien seine Gäste oft tief in die Geldtasche greifen lässt, so lieben wir dieses Land und ebenso die Eigenheiten. Aber noch mehr lieben wir die Herzlichkeit, die Fröhlichkeit, das Gequatsche in den Bars, das gute Essen und das Dolce Vita.


Eine ehrlich Liebe hat natürlich auch Ecken und Kanten. Mein liebes Italien, nimm einige meiner Punkte als Ansporn und als kleinen Hinweis, wie wir unsere Liebe noch mehr vertiefen könnten.


Wie nimmst du es mit der Liebe? Darf deine Liebschaft auch Schattenseiten haben?

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:

Playground Portoroz-Slowenien-Reiseblog-Lifetravellerz-Kitesurfen-SUP-Laufen

comments powered by Disqus