Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

Urlaubsvorbereitungen - Checkliste für die Reiseapotheke

Checkliste Reiseapotheke

Seit wir auf den Philippinen im Urlaub waren, wo jedes noch so kleine Wehwehchen mit Antibiotika behandelt wird, sind wir mit einer gut ausgestatteten Reiseapotheke unterwegs.

Einmal ausgestattet mit den wichtigsten Tabletten und Mittelchen, seid ihr für die gängigsten Urlaubskrankheiten und kleine Verletzungen gut gerüstet.

Wir bewahren unsere Reiseapotheke in einer Mini-Kühltasche auf, weil Medikamente vor Hitze und Sonneneinstrahlung geschützt aufbewahrt werden sollten. Da wir immer mit großem Gepäck reisen, haben wir auch kein Problem, die kleine Reiseapotheke unterzubringen.

 

Wichtig ist, dass die Medikamente regelmäßig auf ihr Ablaufdatum überprüft werden. Abgelaufene Medikamente können in jeder Apotheke abgegeben werden. Bitte nicht in den normalen Mülleimer werfen, es handelt sich um Sondermüll, der ordnungsgemäß entsorgt werden muss.

 

Mittlerweile gibt es in Deutschland und seit kurzem auch in Österreich eine Vielzahl an Online-Versandapotheken, bei denen man rezeptfreie Medikamente für die Reise bestellen kann. Für rezeptpflichtige Medikamente ist der Besuch in der örtlichen Apotheke sowieso meist nötig.

CHECKLISTE FÜR EINE UMFANGREICHE REISEAPOTHEKE

Desinfektionsspray

Gerade wenn man viel in der Natur und auf dem Wasser unterwegs ist, bleiben Schrammen und kleine Wunden nicht aus. Wie schnell tritt man auf eine Muschel oder schrammt sich am Riff die Fußsohle auf.
In vielen Ländern werden Abwässer zum Teil immer noch ungefiltert ins Meer entlassen. Mit einer Schnittwunde im Wasser holt man sich so schnell eine unangenehme, manchmal auch gefährliche Infektion und die tollen Kitesurftage sind erstmal vorbei. Deshalb gehört ein Desinfektionsspray zur Wundreinigung unbedingt in die Reiseapotheke. 

 

Ein Geheimtipp von uns: Wer auf einen Seeigel tritt, soll sich eine Schüssel mit Essigwasser besorgen. Der Essig löst den Kalk der abgebrochenen Stachel auf. 

Mullbinden, Pflaster und Sprühpflaster

Die desinfizierte Wunde sollte dann je nach Größe mit einer Mullbinde und einem Verband oder einem Pflaster vor Verschmutzung geschützt werden. Für ganz kleine Wunden empfiehlt sich ein Sprühpflaster, das jedoch nicht großflächig angewendet werden sollte und vor allem nicht bei tiefen Wunden. 

 

Wer viel wandert und schnell Blasen bekommt, sollte sich noch Blasenpflaster besorgen und die Füße schon vorher an den häufig betroffenen Stellen abkleben. Auf keinen Fall mit neuen Wanderschuhen gleich 8-stündige Touren ins Hochgebirge unternehmen! Am besten läuft man die Schuhe bei mehreren kurzen Spaziergängen bereits zu Hause ein. Nichts ist unangenehmer als schmerzende und wundgelaufene Füße, wenn man weiß, dass man noch 1.000 Höhenmeter vor sich hat. 

Schmerzmittel

Ob Ibuprofen, Naproxen, Paracetamol oder Aspirin: alle haben ihre Befürworter, aber alle haben auch Nebenwirkungen. Hier entscheidet die individuelle Vorliebe. Bitte unbedingt beachten, dass man immer nur eine "Sorte"einnehmen soll und niemals zB ein Ibuprofen und ein Aspirin gleichzeitig.

 

Wir nehmen immer eine Packung Ibuprofen 400 für Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und ähnliches mit. Da ich ab und zu auch von Migräne geplagt werde, habe ich auch immer Aspirin Migräne dabei. 

Wer mehrere Tage von Schmerzen wie zB Zahnschmerzen geplagt wird, sollte aber umgehend einen Arzt aufsuchen. Ein eitriger Zahn kann einem ganz schön die Reise vermiesen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte zuhause noch einen Kontrolltermin beim Zahnarzt vor der Reise vereinbaren.

Medikamente gegen Durchfall

Gerade in Länder mit niedrigen hygienischen Standards ist "Montezumas Rache" oder auch Reisedurchfall ein Problem. Ungewohntes Essen, Zeitverschiebung oder verunreinigte Eiswürfel können die Verdauung ganz schön aus der Bahn werfen. Wer im Hotel bleibt, sollte den Tag mit vielen elektrolythaltigen Getränken und trockenem Brot im Zimmer verbringen um die Bakterien loszuwerden. Wer Reisedurchfall gleich mit Immodium oder Kohletabletten behandelt, hat zwar kurzfristig Ruhe, aber die Bakterien verbleiben im Körper, was dann zu einem späteren Zeitpunkt zu erneutem Durchfall führen kann. 

Anders sieht die Sache aus, wenn man eine lange Fahrt oder einen Flug vor sich hat. Hier sind Medikamente zur Durchfall-Akutbehandlung Gold wert, vor allem, wenn nicht überall eine Toilette zur Verfügung steht.

Den Körper sollte man die nächsten Tage noch schonen und keine gewaltigen Ausflüge oder zu viel Sonneneinstrahlung riskieren. 

 

Ich habe die Erfahrung gemacht, auch wenn ich Eiswürfel, Salate oder ungewaschenes Obst vermeide - in Ländern mit schlechter Trinkwasserqualität erwischt mich Montezumas Rache trotzdem immer.

Augen- und Ohrentropfen sowie Nasenspray

Klimaanlagen in Autos, Hotels oder die trockene Luft im Flugzeug trocknen die Schleimhäute gerne aus. Hier helfen Augen- und Ohrentropfen oder ein Nasenspray.
Unlängst habe ich von einer Nasensalbe gelesen, die vor allem im Flugzeug gegen eine trockene Nase hilft, das habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Mückenspray

Viele juckende Stiche haben die lästigen Biester schon an mir verursacht? Auf den Philippinen hatte ich trotz Mückenspray an einem Abend 50 Stiche auf den Beinen. 
Allerdings habe ich festgestellt, dass nicht jeder Mückenspray bei mir gleich wirksam ist. Gute Erfahrungen habe ich im letzten Kuba-Urlaub mit Antibrumm Forte gemacht.
Wenn ihr in die Tropen fahrt, benützt einen DEET-haltigen Mückenspray, den es zusätzlich auch für die Kleidung gibt und tragt in der Dämmerung lange Kleidung. Vor Reiseantritt empfiehlt sich ein kurzer Check beim Tropeninstitut, ob man ein Malaria Stand-by Präparat mitnehmen sollte.

Haben mich die Biester dann doch mal erwischt, finde ich die Fenistil-Salbe ganz hilfreich, da man sie auch bei Sonnenbränden anwenden kann.

Sonnenschutz

Mittlerweile verreisen wir nicht mehr ohne Sonnenschutzfaktor 30 oder wie für Südafrika sogar 50. In Ländern um den Äquator fängt man sich ganz schnell einen unangenehmen und manchmal auch gefährlichen Sonnenbrand ein. Braun wird man trotzdem und die Häufigkeit von Hautkrebs sollte man in heutigen Zeiten nicht unterschätzen.

Wundsalbe

Um den Heilungsprozess einer Wunde zu unterstützen, ist die Behandlung mit einer Wundsalbe wie Bepanthen oder Betaisodona unerlässlich. 
Die Bepanthen Salbe verwende ich auch, wenn ich eine offene Nase vom ständigen Schnäuzen bei einem Schnupfen habe. 

Durch Klimaanlagen und Temperaturschwankungen fängt man sich gerne eine Erkältung ein. Nicht gerade angenehm bei 35° am Strand mit einer Erkältung zu sitzen.

Halschmerztabletten wie Tantum Verde oder Strepsyls habe ich immer dabei sowie einen Hustenlöser, da mich häufiger mal eine Bronchitis erwischt.

Seit ich in Kuba einen halben Tag damit beschäftigt war Taschentücher aufzutreiben, habe ich auch immer ein paar Packungen dabei.

Pinzette, Schere und Fieberthermometer

Eine Pinzette braucht man eigentlich immer! Beim Zeckenstich, eingetretenen Splittern oder einfach zum Augenbrauen zupfen.

Schere und Fieberthermometer verstehen sich von selbst.

Optional: Mittel gegen Blasenentzündung

Wer häufiger zuhause mit einer Blasenentzündung zu kämpfen hat, ist meist im Urlaub auch nicht davor gefeit. Nasse Badesachen oder die falsche Bekleidung bei kühlen Temperaturen und schwupps ist das unangenehme Brennen wieder da.

Ich habe vorsichtshalber immer einen Blasentee sowie ein Breitband-Antibiotikum dabei. Das Antibiotikum muss euch allerdings ein Arzt verschreiben. 

Dauermedikamente

Medikamente, die man regelmäßig einnehmen muss, sollte man in ausreichender Menge mitnehmen. Oft ist Nachschub in anderen Ländern kaum erhältlich oder die Dosierung ist anders als zuhause. 

Seit ich einmal bei einer Griechenland-Reise für einen kurzen Arztbesuch wegen einer Bronchitis € 200 bezahlt habe, verreisen wir nicht mehr ohne Auslandskrankenversicherung. Es gibt viele verschiedene Anbieter und es lohnt sich die Angebotspalette zu vergleichen. 

 

 

Wie ist deine Reiseapotheke ausgestattet? Fehlen noch wichtige Medikamente in unserer Auflistung oder nimmst du gar keine Reiseapotheke mit in den Urlaub?

Das könnte ebenfalls interessant sein für dich:


comments powered by Disqus