Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

Im Dunkeln Laufen

Ich laufe inzwischen seit einem Jahr und 3 Monaten überdurchschnittlich viel. In der Regel laufe ich 4-5 Mal pro Woche zwischen einer und zwei Stunden. Je nach Befinden und Trainingseinheit laufe ich mit Musik oder ohne, manchmal auch mit "Zombies, run!", wenn ich besonders mutig bin. Im Großen und Ganzen gewöhnt man sich recht schnell an das Training und man richtet sein Leben danach aus. Das klingt zwar immer recht einfach, ist es allerdings in keinster Weise.

Ich plane meine Trainingssessions immer ein paar Tage im Voraus, abhängig vom Wetter, Arbeitsaufkommen und sonstigen Verpflichtungen, hier spielt auch ab und zu der Wind für das Kitesurfen eine Rolle. Aber alles in allem ist alles Generalstabsmäßig durchgestylt.

Und dann kommt immer die dunkle Zeit, nach der Zeitumstellung im Herbst, wenn es abends um fünf schon dunkel ist. Da muss ich ehrlich sagen, das ist nicht meine Jahreszeit. Aber was tun, warten bis der Herbst um ist und die gute Form ruhen lassen. Nein, das kommt für mich nicht in Frage, ich versuche Alternativtermine für meine Läufe zu finden und kann ab und zu auch in meiner Mittagspause laufen. Aber diese Sessions im Dunklen sind nicht zu vermeiden, meist versuche ich mich an die schönen Läufe im Frühjahr zu erinnern, wenn es noch nicht zu heiß ist, alles nach Frühling riecht, die Wiesen langsam grün werden und die gesamte Tierwelt in Aufbruchsstimmung ist.

Doch dann bemerke ich wieder die Stirnlampe am Kopf, die Warnweste über meinen dicken Laufklamotten, die Brille vom Nebel beschlagen, keine Ahnung was der Pulsmesser sagt. All diese Schwierigkeiten gilt es immer Winter zu überwinden und nebenbei sollte man sein Training absolvieren. Eine Herausforderung durch und durch, aber Freunde werden wir keine. Ich freue mich schon auf den Schnee, dann kann man wieder ab und zu eine Skitour als Alternativtraining einbauen. Aber am meisten freue ich mich, wenn die Dunkelheit der Sonne wieder weicht, alle ein Lächeln auf der Lippe tragen, die Blumen blühen, die Kätzchen eilig auf den Wiesen herumhuschen und der Winter um ist.

Das könnte ebenfalls für dich interessant sein:

Graz - sport - laufen - surfen - bouldern - klettern - radfahren - SUP

comments powered by Disqus