Lifetravellerz.com - Reise, Sport und Kitesurf BLOG

follow Lifetravellerz on

  • Kitesurfen mit Naish Pivot 2017 und Levitaz Element kitefoil-Lifetravellerz

    Kitefoilen lernen mit dem Levitaz Element Foil

    zum Artikel
  • Kitesurfen lernen, Somabay, Ägypten, Kitehouse, Lifetravellerz

    Kitesurfen lernen in der Somabay - Ägypten

    zum Artikel
  • VW Bus-VW Bulli-Campingvan-Campingbus-VW T5-VW Transporter-Camping Selbstausbau

    VW Bus - Ausbau zum Campingmobil

    zum Artikel
  • Tarifa-Kitesurfen-Canos de Meca-Wavekiting-Lifetravellerz-luigiontour

    Tarifa, die Windhauptstadt am Ende Europas

    zum Artikel
  • Roadtrip Kroatien-Dubrovnik-Stadtmauer-Lifetravellerz-luigiontour

    Roadtrip Kroatien - Von Opatija bis Dubrovnik

    zum Artikel
  • Kuba-Cuba-Roadtrip-Cayo Coco-Lifetravellerz-luigiontour

    Kuba - Zwischen Rum, Zigarren und Kitebeaches

    zum Artikel

Als Frau im Surfbus reisen - So fühlst du dich wohl!

Camperlife

Ich stelle hier mal eine These nach Bauchgefühl auf: 90% aller Surfbus-Besitzer sind männlich. Ich kann mich nicht erinnern in den letzten Jahren viele Single-Frauen an den Surfspots kennengelernt zu haben, die sagen: "Das ist mein VW T5, den wollte ich unbedingt haben."

Meistens sind es die männlichen Surfer, die schon einen Bus besitzen oder sich einen kaufen wollen. Aber irgendwann haben die Surferjungs auch mal eine Freundin und die soll sich im Bus wohlfühlen, egal ob sie selbst surft oder nicht. Männern würde ja eigentlich eine Matratze und ein Schlafsack im Laderaum reichen (und vielleicht noch eine Kühlbox für kaltes Bier) und schon sind sie glücklich.

 

Aber als Frau sind mir doch einige Punkte ganz wichtig, die zum großen Teil bei unserem VW T5 Umbau verwirklicht werden konnten.

 

Der Surferbus muss gemütlich sein!

Vielleicht warst du mal die Frau, die sich nur in 4 und 5 Sterne Hotels wohlgefühlt hat, doch plötzlich ist dieser verrückte Surfer in dein Leben getreten und ihr verbringt jede freie Minute am Strand. Vielleicht kitest oder surfst du selbst auch schon oder verbringst die Zeit mit Fotografieren oder beim Quatschen mit anderen Surfern. Spätestens wenn du aus dem Wasser kommst oder dir der Wind schon seit Stunden um die Ohren pfeift, freust du dich, dass du dich im warmen Bus gemütlich umziehen und eine warme Dusche nehmen kannst.

 

Wir haben in unserem Bus einen Heißwasserboiler mit Duschaufsatz eingebaut. Ein Dusch-Wurfzelt wird zwischen die Flügeltüren aufgestellt und schon kann ich mich von Salzwasser und Sand befreien. (Außer ihr steht natürlich am Campingplatz und habt dort die Möglichkeit zu duschen.)

Unser VW Bus "Luigi" hat einen langen Radstand was uns zusätzlich Platz zwischen Beifahrersitz und Bett verschafft. Durch die Doppeldrehsitzkonsole kann ich den Beifahrersitz umdrehen und mich so entspannt umziehen.

 

Innen haben wir den Bus komplett mit grauem Velour ausgestattet, damit man das nackte Blech nicht sieht und auch beim Schlafen neben der Wand nur den angenehmen Stoff spürt.

Vergiss nicht, dass du bei der Bettdecke und beim Polster auf gute Qualität setzt. Nichts ist unangenehmer als auf einem alten Polster zu schlafen, der fast keine Füllung mehr hat. Auch die Bettwäsche darf ruhig von guter Qualität sein, schließlich verbringst du im Bus deinen Urlaub.

Was mich gleich zum nächsten Vorteil bringt: Manchmal ekle ich mich in Unterkünften vor dem Bett. Man weiß ja nie, wer vorher schon alles hier geschlafen hat. Im Surferbus hast du immer dein eigenes Bett dabei und du musst dich nie vor fremden Betten ekeln. 

 

Wenn es mal regnet kannst du dich in den Bus verziehen, gemütlich eine Zeitschrift lesen oder am Laptop arbeiten, bis sich das schlechte Wetter wieder verzogen hat.

 

Kühlschrank, Strom und Glätteisen

Tja, was wirst du wohl als erstes vermissen, wenn du deinen Urlaub nicht im Hotel verbringst? Klar, Strom. Aber auch das ist kein Problem. Eingebaut werden muss nur eine ausreichend große Versorgungsbatterie und diverse andere elektrische Kleinigkeiten, von denen ich keine Ahnung habe und schon steht dem Haare glätten nichts mehr im Wege. Ach ja, der Spannungswandler (dein Bus-Ausbaubeauftragter weiß was das ist) sollte genügend Saft haben, damit deine Geräte damit betrieben werden können. Bei uns ist ein Föhn mit 1.000 Watt zum Beispiel kein Problem. 

 

Warme Getränke sind natürlich auch keine Option. Ein Kühlschrank (idealerweise ein Kompressor-Kühlschrank, wie wir festgestellt haben) ist ein absolutes Muss - gerade im Sommer und wenn ihr länger unterwegs seid. So kannst du dir auch mal ein Gläschen Prosecco zu deinem Buch gönnen, wenn du in der Sonne liegst. 

 

Und natürlich kannst du mit dem Strom auch dein Smartphone, dein Tablet oder deinen e-reader aufladen. 

 

Sicherheit im VW Bus

Ich ekle mich nicht nur vor ziemlich vielen Sachen, ich habe auch oft Angst. Vor allem, wenn es dunkel ist. Deshalb haben wir beim Bus einige "Sicherheitsvorkehrungen" getroffen, damit ich ruhiger schlafen kann. Gerade beim Wildcampen hat man ab und zu ein mulmiges Gefühl, hört man doch so oft, dass die bösen Gangsterjungs Gas in den Bus leiten und während man schläft wird der Bus ausgeräumt.

Vor allem auf Rastplätzen solltest du dich ganz genau umschauen, wenn du auf der Durchreise übernachten musst. Gerade in Südfrankreich und Spanien kann es sinnvoller sein, sich einen Campingplatz zu suchen um eine entspannte Nacht zu verbringen.

Schließlich kostet der Bus und das Inventar ja auch Geld bzw. ist mir mein eigenes Leben und die Sicherheit schon einiges wert.

 

Wenn du ganz sicher gehen willst, kannst du einen Gasmelder kaufen. Die Dinger kosten nicht die Welt und du fühlst dich sicherer.

Mach deinen Liebsten darauf aufmerksam, dass er eine ordentliche Diebstahl- bzw. Einbruchssicherung installiert. Dazu gibt es am Markt schon einige gute Systeme, denn VW Busse gehören nun mal zu den beliebtesten Modellen bei Autodieben.

Einige mechanische Hilfen wie Spanngurte zwischen den Türen und eine Wegfahrsperre machen es Dieben auch noch ein bisschen schwerer.

 

Such dir nicht immer die einsamsten Plätze zum Übernachten, ein paar weitere Camper geben einem immer ein gewisses Sicherheitsgefühl.

 

Wenn dein Bus Fenster hat, machen sich Vorhänge immer bezahlt. Schließlich willst du nicht, dass dir jemand beim Schlafen oder ähnlichem zuschaut. Ideal sind Sonnenschutzblenden für die vorderen Fenster, denn so ist es dunkel im Bus, wenn im Sommer schon um 5 Uhr die Sonne aufgeht. 

 

In unserem ersten VW Bus hatten wir keine Fenster, das war gerade bei sehr heißen Temperaturen in der Nacht ein Problem. Beim zweiten Bus haben wir ein Seitenfenster und zwei Campingfenster hinten eingebaut, die über ein Mückengitter und eine komplette Verdunkelung verfügen.

 

Diese Dinge darfst du nicht vergessen!

Nicht jeder Bus hat einen Kosmetikspiegel in der Sonnenblende (Unser Transporter zB nicht). Der lässt sich für ein paar Euros händisch ankleben. Ja, manchmal bin ich ein Tussi und will mich auch auf Reisen schminken. Und manchmal sogar hohe Schuhe am Abend anziehen. Und im Bus habe ich den nötigen Platz um alles mitzunehmen, was ich will und muss mich nicht auf 23 kg wie beim Fliegen beschränken. In die Schiebetür haben wir einen speziellen Einsatz gekauft, in dem ich zB meine Schuhe super unterbringen kann. 

 

Im Lager sollte unbedingt Platz für einen tollen Liegestuhl, einen bequemen Campingsessel und einen Tisch sein.

Dein Geschirr kannst du um ein paar Weingläser ergänzen. Schließlich gibt es nichts Schöneres als bei Sonnenuntergang ein Gläschen Wein mit deinen Surfergirls zu trinken (Darf natürlich auch ein Bierglas sein). Korkenzieher nicht vergessen!

 

Wenn du auf Campingplätzen übernachtest, vergiss nicht, dass Damen- und Herrenduschen getrennt sind und du am besten zwei Toilett-Taschen mit Duschgel, Zahnpasta usw. mitnimmst. Handtücher brauchst du selbstverständlich auch bzw. ein Bademantel macht sich auch immer bezahlt. Ich verwende zum Beispiel einen Umkleideponcho, den kann man sich super auf dem Weg von der Dusche zum Bus überwerfen und er hält angenehm warm.

 

Auch wenn ich auf Reisen mit dem kleinen Campinggaskocher fast nie koche - für den Frühstückskaffee- oder Tee ist er doch sehr praktisch und ich möchte ihn nicht missen.

 

Was ich vermisse...

Tja, bei ein paar Sachen musste ich leider auch Abstriche machen, denn Toilette haben wir leider keine im Bus. Eigentlich für mich als Frau das aller-allerwichtigste auf Reisen, aber sofern man nicht Wohnmobil-Größe hat und die Toilette mit einem Kämmerchen abtrennen kann, ist die Toilette leider nicht drin. Und mit Klappspaten oder "Urinella" hantiere ich sicher nicht. 

Macht fast nix, denn mittlerweile habe ich meinen Ekel vor fremden Toiletten etwas überwunden und in Ländern (dazu gehört auch Italien) wo ich mir nicht sicher, in welchem Zustand sich die Toilette befindet, geht immer noch der McDonalds oder 4-Sterne Hoteltrick. 
Ein Espresso an der Bar - kein Hotel wird dir den Zugang zur Bar verweigern auch wenn du nicht im Hotel wohnst - und schon ist dir in den meisten Fällen eine saubere Toilette sicher. Bei McDonalds gilt das Gleiche, hier habe ich in den seltensten Fällen schlechte Erfahrungen zur Sauberkeit der Toiletten gemacht. (Außer Samstag Nacht um 3 Uhr früh, wenn sich gegenüber eine Disco befindet)

 

Ideal ist natürlich ein schöner Campingplatz, aber nicht an jedem Surfspot gibt es auch einen tollen Campingplatz. 

 

Campingplatz in Kroatien
Campingplatz in Kroatien

Vorteile beim Reisen mit dem VW Bus

Wir Frauen sind schon seltsam. Früher hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich mal gerne campe oder in einem VW Bus schlafe. Doch seit wir unseren eigenen Bus haben, würde ich ihn um nichts in der Welt eintauschen, denn ich habe mein tolles Hotelzimmer einfach immer und überall dabei.

Wenn man schon mal direkt am Wasser bei geöffneten Bustüren vom Bett aus den Sonnenaufgang beobachtet hat und sich anschließend gleich das SUP für eine morgendliche Session geschnappt hat, wird verstehen was ich meine.

 

Liebe Frauen, schnappt euch einen Surfer und genießt dieses traumhafte Gefühl von Freiheit! 

Das könnte ebenfalls interessant sein für dich:

 

paula novotna-kitesurfen-interview-lifetravellerz-luigiontour
VW Bus-VW T5-Camping-CAmping Ausbau-Tutorial
Als Angsthase in der Abenteuerregion Phyrn-Priel by Lifetravellerz

comments powered by Disqus